• Projekt: TV Dokumentation (2008)
  • Produktion: RANFILM (AT)
  • Länge: 45min / 25min
  • Senderbeteiligung: ORF, 3sat
  • Buch: Klaus T. Steindl
  • Regie: Alfred Ninaus
  • Produzent: Alfred Ninaus

Der Schöckl

Der Schöckl ist der Hausberg der Grazer. Obwohl er mit seinen 1442 Höhenmetern nicht zu den höchsten Bergen zählt, ragt er dennoch imposant aus dem Grazer Becken empor. Ein ausgedehntes, flaches Hochplateau verleiht ihm sein typisches Aussehen. Als Grazer Hausberg regte er schon immer die Fantasie der Menschen an. Zahlreiche Mythen und Sagen ranken sich um ihn. Ausschlaggebend dafür ist, neben seiner imposanten Erscheinung, die Geologie des Berges mit zahlreichen geheimnisvollen Klüften, Klammen und Höhlen. Wasser, Wind und Witterung haben Spuren am Berg hinterlassen. Der Schöckl ist neben dem Grazer Schlossberg und dem Dachstein ein weiteres kulturhistorisches Wahrzeichen der Steiermark.